Intuitives Malen – ein Farbentanz

Intuitiv zu malen ist für mich Entspannung pur, Heilung und Freude.

Als Künstlerin habe ich in den letzten eineinhalb Jahrzehnten vor allem mit der Zeichnung gearbeitet, mein Ursprung kommt allerdings aus der intuitiven Malerei.

Intuitiv Malen bedeutet für mich, alles loszulassen und in den reinen kreativen Fluss einzutauchen, das zu kanalisieren was im Moment aus mir heraus gemalt werden möchte.
Ohne jegliche Konzepte dem reinen Prozess zu vertrauen.
Es bedeutet auch für mich, der inneren Kritikerin Raum zu geben, sie anzuhören, ebenso allen Erwartungen, Hoffnungen auf ein bestimmtes Ergebnis, alle Ängsten und Zweifeln.
Auch diese Gefühle dürfen sein.
Wenn du ihnen genauso Raum gibst wie deiner Intuition und deinem kreativen Fluss kann beides Hand in Hand über die Leinwand tanzen.
So bekomme ich immer mehr ein Gefühl dafür, welche Formen und Farben sich manifestieren wollen.
Ich lerne im Malen, ins reine Vertrauen einzutauchen, dem kreativen Fluss nicht mehr im Weg zu stehen oder ihn im falschen Moment voranzutreiben.
Die kreative Kraft ohne Blockaden auszudrücken ist ein sehr wertvolles Werkzeug für innere Freiheit und Transformation.
Auf diese Weise können wir unsere Intuition und unser Vertrauen bis zu einer Ebene entwickeln, in der sie uns reibungslos durch die nächsten Schritte und in Bereiche des Unbekannten führt.
Das ist Magie.
Das ist der Tanz der Farben

Auch du kannst diesen Tanz der Farben erleben

Du benötigst nicht viel dafür.
Oft reicht schon ein Wasserfarb- oder Aquarellkasten, und dickes Papier, minimum 220g, oder eben ein Aquarellblock.
Das ist die einfachste Art Farbe fließen zu lassen, immer und überall.
Du kannst dir auch einen schon bespannten Keilrahmen mit Leinwand besorgen, oder einfach grundierten Leinwandstoff, den du auf ein großes Holz tackerst.
Und ein paar Acrylfarben.
Nimm die Farben welche dich ansprechen. Oder aber die Grundfarben rot, gelb und blau und auf jeden Fall immer weiß.
Und schon kannst du loslegen.
Zum Mischen der Farben reicht ein Stück Karton.
Und als Klecksschutz auf den Boden haben wir im Atelier einfach ein großes Stück Rasenteppich auf die Fliesen gelegt, superstabil und supergünstig. Nicht so schick aber tauglich 🙂
Du brauchst auch keine Staffelei oder so, male einfach auf dem Boden oder lehne die Leinwand wo an.
Ja und dann leg los.

Denke nicht nach, male ganz intuitiv, bewerte dich nicht, alles ist richtig, alles was sich aus deinem Innersten gestaltet ist wundervoll.
Auch wenn dich innerlich ein Thema beschäftigt, leg los und male. Lass deine Emotionen auf die Leinwand fließen, ob wild oder zart, hell oder dunkel, male dich frei und hab Spaß.
Tauche ein in den Zauber und gehe auf deine eigene, kreative Entdeckungsreise.